Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.
Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.

UPDATE 17. Mai 2016

 

Wir konnten unsere Ruby dank der Unterstützung lieber Tierfreunde operieren lassen!!! Sie hat die OP soweit gut überstanden und wir warten nun auf den ersten Nachkontrolltermin bei der behandelnden Tierärztin 

 

1000 Dank an alle da draußen, wir sind so dankbar, erleichtert und voller Hoffnung.  Nun heißt es Daumen drücken für einen hoffentlich positiven und nachhaltigen Heilungsprozess.

8. Mai 2016

Fühlt sich derzeit alles andere als wohl: Ruby mit zugekniffenem Auge und traurigem Blick in ihrer Box

Glückskatze Ruby in großer Not

Dass einen die Bezeichnung "Glückskatze" nicht vor großem Unglück schützen kann, das muss British-Kurzhaar-Mixdame Ruby schon ihr ganzes Leben lang leidvoll am eigenen Leib erfahren. Gemeinsam mit ihren Leidensgenossen aus schlechtester Haltung, medizinisch unterversorgt und verwahrlost befreit, kam sie im Juni 2015 in das Tierheim in der Caasmannstraße. Hier stellte der hinzugerufene Tierarzt schnell fest, dass die etwa 2012 geborene Ruby an einem extremen und eitrigen sowie schmerzhaften Nickhautdrüsenvorfall litt, der durch eine auf Augenheilkunde spezialisierte Tierärztin behandelt wurde und zwei Operationen in der Tierklinik erforderte. Über 1000 Euro waren notwendig, um der schüchternen Katzendame ein Leben ohne Schmerzen und normales Sehen zu ermöglichen. Nach langwieriger Behandlung schien alles gut, Ruby durfte in eine Katzenstube umziehen und sollte nach der Freigabe durch die alte Besitzerin ein neues Zuhause finden. Doch dann der Schock: Ruby begann vor 14 Tagen ihr linkes Auge zu zukneifen. Nach erfolgloser Behandlung einer vermuteteten Bindehautentzündung wurde sie erneut der Augenexpertin vorgestellt. Ihre Diagnose: Eine sogenannte Hornhautnekrose, also eine Veränderung der Hornhaut, die nicht nur mit starken Schmerzen einhergeht, sondern unbehandelt sogar dazu führt, dass das Auge ausläuft. Behandelt werden kann das nur durch eine Operation, bei der die erkrankte Hornhaut abgetragen und im schlimmsten Fall - und so auch bei Ruby - Hornhaut in einer zweiten Operation verschoben wird, um ihr ein schmerzfreies Leben und normales Sehen zu ermöglichen. Neuer Kostenpunkt: 540 Euro. "Das sind Kosten, die wir uns einfach nicht leisten können", so Claudia Vogel, erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel (TSV) verzweifelt, denn die Zeit drängt, die Operation muss schnellstmöglich durchgeführt werden, um Ruby von ihren Schmerzen zu befreien. "Zudem suchen wir ganz dringend eine Pflegestelle für Ruby in der sie sich nach der Behandlung erholen und vielleicht sogar bleiben kann, denn der Stress im Tierheim ist für die liebe, wenn auch anfangs sehr schüchterne Ruby viel zu viel und kann dazu führen, dass auch noch das andere Auge wieder krank wird", so Claudia Vogel weiter. Wer dabei helfen möchte, dass auch Ruby endlich das schmerzfreie und glückliche Katzenleben führen kann, das sie verdient hat, findet alle notwendigen Daten im Infokasten. Tierfreunde, die Ruby gern bei sich aufnehmen möchten - Ruby eignet sich für die reine Wohnungshaltung, idealerweise vielleicht sogar mit einem gesicherten Balkon - melden sich im Tierheim in der Caasmannstraße unter 03381/304140 (AB ist geschaltet) oder per Mail an info@tierheim-brandenburg.de.

"Im Namen von Ruby sage ich allen tierlieben Menschen schon einmal von ganzem Herzen Dankeschön für ihre Unterstützung", so Claudia Vogel abschließend.

Wer Ruby helfen möchte, hier alle notwendigen Daten:

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 2516 0500 0036 0100 0848

BIC: WELADED1PMB

Verwendungszweck: Ruby

Letzte Aktualisierung der Homepage war am:

24.11.2017

Aktuelle FUNDTIERE

Aktuell  VERMISSTE Tiere

Aktuelle Tierbestandszahlen:

33 Hunde

86 Katzen 

4 Kleintiere

Wer helfen möchte, aber nicht weiß wie, findet ganz einfach per Klick auf unseren Wunschzettel einige Ideen und Anregungen.

Kater Caasi informiert:

Von wegen schwarze Katzen werden immer übersehen ... heute ist Pami`s großer Tag - Leb wohl Tierheim :-)

 

Neuigkeiten aus dem neuen Zuhause schicken Elvis&Eddy

Und auch Kasim geht es richtig gut: Lieblingshobby: KUSCHELN!!

 

Dori hat sich aus ihrem neuen Zuhause gemeldet. Schnurren und kuscheln ist das Größte!

 

Schaut nur wie gut es uns geht... Lita&Jackie (möchten jetzt Minka und Mieze genannt werden), aber auch Cosmo und Amigo haben es so richtig gut erwischt und fühlen sich Katzenwohl... 

 

Enno & Flint lassen uns an ihrem Katzenleben teilhaben und senden liebe Grüße aus ihren Familien.

 

Tierische Grüße erreichen uns von Beethoven, Cleo und AlKatzone!

Und auch Estelle (jetzt Ella genannt) schnurrt uns zu. 

 

 

zooplus.de

Klick einen der Button und unterstütze das Tierheim mit deinem normalen Einkauf. Von ganzem Herzen: 

DANKESCHÖN!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein Brandenburg an der Havel e.V.
Bankverbindung: Mittelbrandenburgische Sparkasse
BIC: WELADED1PMB - - IBAN: DE 2516 0500 0036 0100 0848