Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.
Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.

 

 

Natürlich möchten wir an dieser Stelle auch all denjenigen DANKEN, die uns mit soviel Liebe und Herzblut unterstützen. Ob mit Sach- oder Geldspenden oder auch mit tatkräftiger Hilfe...

Wir danken euch von Herzen und sind froh, dass es euch gibt!

 

 

Mit großer Freude möchten wir euch heute DANKE sagen. 

 

DANKE für dieses kleine Wunder, DANKE... denn jetzt können sich  Twix und Harriet  endlich nach ihren vielen OP´s wieder schmerzfrei bewegen.

Ihr habt uns geholfen... habt Mitgefühl und Liebe gezeigt... und dafür sind wir euch unendlich DANKBAR!!

Ohne euch wäre das nie zu schaffen gewesen...

Und als besonderes Geschenk haben die Beiden noch ein wunderbares Zuhause gefunden, in dem sie endlich richtig ankommen durften! Was wünscht man sich mehr!!

D A N K E

Danke für die tolle LED Beleuchtung, die nun unser Tierheim Aussengelände erhellt... und Danke für die Geldspende, damit sich darum eine Elektrofirma kümmern konnte...

Wir danken den Schülern und der Lehrerin des evang. Gymnasiums Kleinmachnow für den lieben Besuch und die Spende zu Gunsten unserer Fellnasen...

 

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN den Kinder der Klasse  4b aus Borkheide...

Ihr habt uns und die Fellnasen mit eurem tollen Plakat, der liebevoll gestalteten Karte und sogar 50€ überrascht.

 

DANKE... DANKE... DANKE... Ihr seid die Besten!!

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei der NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung und Co. KG für die Aufstellgenehmigung einer unserer Spendenboxen - hier: in der NORMA-Filiale in der Ruppinstraße 2 (Stadtteil Nord). NORMA unterstützt somit den Tierschutz vor Ort und bietet den Tierfreunden die Möglichkeit, Spenden unkompliziert im Rahmen ihres Einkaufes einzulegen. Gerade für viele ältere bzw. nicht mobile Tierfreunde ist dies eine große Hilfe. Wir sagen DANKESCHÖN für diese großartige Unterstützung. 

Wir sind sprachlos vor Freude und

DANKEN Frau L. von HERZEN

für diese großzügige Spende, die mit tatkräftiger Hilfe der Heimtierwelt Brandenburg

unseren Fellnasen zu Gute kommt.

 

Ein dickes  Dankeschön an die tollen Mitarbeiter des Internationalen Bundes in Brandenburg...  unsere Katzenkrankenstation hat schon riesige Fortschritte gemacht und wir freuen uns auf die Einweihung...

Weihnachtsfest der Tierheimtiere

am 17.12.16 von 13 - 17 Uhr

Update... sprachlos...überwältigt...überglücklich

 ... Der Gabentisch der Tierheimtiere reichte nicht aus um alle Spenden aufzustapeln. Ihr seid die Größten und wir sind absolut überwältigt. Dankeschön für diesen wunderbaren, herzensguten, tierverrückten und zu Tränen rührenden Wahnsinn.

 

Wir sind sprachlos ... überwältigt..... überglücklich und UNENDLICH DANKBAR.

 

und hier sind ein paar Impressionen zum Fest...

 

Wir möchten weinen, schreien und zugleich jubeln - DANKE für eure lieben Grüße zum Welttierschutztag. Wir sind unendlich froh und dankbar EUCH an unserer Seite zu wissen!!!

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt Kathrin Wilk und Annika Palm für diese lieben Spenden. Wir freuen uns so sehr, vielen vielen herzlichen Dank im Namen der Tiere und der Menschen.

Vielen Dank für jede einzelne Schale, jede Dose, jeden Sack Streu, jede Einheit Waschmittel und Allzweckreiniger, jede Packung Trockenfutter in dieser schweren Zeit, jeden Cent und dafür, dass ihr uns und unsere Schützlinge nicht im Stich lasst!!! DANKESCHÖN!!!!

Zwei Kratzbäumchen, Katzenstreu und Futter - ergo DRINGENST benötigte und viel zu schnell aufgebrauchte Dinge - brachten uns liebe Tierfreunde in den letzten Tagen bzw. übersendeten diese per Amazon-Wunschzette. Wir können nicht genug DANKE sagen, ihr seid toll!!!!!!! DANKESCHÖN auch im Namen unserer Schützlinge.

Jipiiiiiieeeehhhhhh heute brachte uns die Post dieses schöne Päckchen und ließ die Herzen unserer Katzenkinder höher schlagen, ein neues Kratzbäumchen. Vielen vielen Dank dem lieben Amazon-Spender

Bildquelle: BRAWO

"Für Tiere gebe ich mein letztes Hemd" ... Zwei Männer - Eine Mission - Zwei riesengroße HERZEN für Menschen, für den Sport und für die TIERE!!! 

Heute durften wir SATU - Sebastian "Basti" Kopke in tierschützerischer Mission und als Botschafter im Auftrag seines guten Freundes Frank Lubitz in unserem Tierheim begrüßen. Frank Lubitz - alias Eisenmeister, besuchte vor etwa 3 Wochen unser wunderschönes Brandenburg an der Havel, erfuhr von der Notlage des Tierheimes und dem dringenden Aufruf nach Spenden. Für ihn war klar, er möchte und wird helfen! Was dann passierte, klingt schier unglaublich! Kurzerhand stellte er auf Facebook ein original von Max Schmeling unterschriebenes Poster aus dem Jahr 1977 zur Versteigerung ein und kommentierte das Ganze mit den Worten: "Für Tiere gebe ich mein letztes Hemd" - Startgebot: 100 €. Durch diese phänomenale Aktion kamen 15 Gebote und schließlich die unfassbare Spendensumme von 1.500 € zusammen!!! 

Es ist uns unbegreiflich, wir sind sprachlos und überglücklich!!! Es ist nicht in Worte zu fassen!!!Dankeschööön!!! Lieber Frank Lubitz, komm uns besuchen, wir würden so gern persönlich DANKE sagen!!! Unterdessen stellte SATU heute einen nicht dokumentierten Weltrekord auf ....nämlich im Kampfkuscheln mit den Tierheim-Hunden. Roxy, Ramon (alias Ramonchchi) und Rotti Nero wurden liebevoll jedoch chancenlos zu Boden geknuddelt. Doch damit nicht genug stellte er sich auch den Kleinsten...unseren "Terrorzwergen und Stubentigern".... er suchte die Herausforderung im Babykatzenknuddeln ... Todesmutig und unerschrocken wie immer.

Es hat uns soooooo sehr gefreut und sooooooo viel Spaß gemacht. Dankeschööön, Dankeschööön,  Dankeschööön und nochmals Dankeschööön!!!!!!!!!!!

v.l.n.r. Jule mit Java sowie den tierlieben Inhabern der Villa Granitz Familie Lohse nebst Hund Bacchus

Pünktlich zur Urlaubszeit sendet unsere Jule nebst Hündin Java sonnige Grüße und schickt sogleich einen Feriengeheimtipp für alle Urlauber mit Hund.

Die Villa Granitz im Ostseebad Baabe auf Rügen glänzt nicht nur durch eine hervorragende Lage, Strand- vor allem Hundestrandnähe - und Gastfreundschaft gegenüber Zwei- und Vierbeinern, nein sie begeistert sich auch für unser Tierheim und unterstützt uns fortan durch die Aufstellung von Spendendosen in ihrem Haus. Wir senden ein RIESEN GROßES herzliches Dankeschön aus Brandenburg an der Havel aufs sonnige Rügen und wünschen stets viele Gäste und wunderschöne Urlaubstage mit der GANZEN Familie.

 

Hier gehts zur Villa Granitz - Klick.

Hier ist er nun... unser neuer Schaukasten.

 

Wir danken von Herzen der Grand River Enterprises (Deutschland) GmbH aus Rietz, hier in Vertretung ganz besonders

Stephanie Gottschalk!

 

Endlich keine Zettelwirtschaft mehr an der Mauer... 

 

 

+++Eilmeldung+++

 

Wir konnten unsere Ruby (mit einem Klick geht es auf ihre Geschichte) dank eurer Unterstützung operieren lassen!!! Sie hat die OP soweit gut überstanden und wir warten nun auf den ersten Nachkontrolltermin bei der behandelnden Tierärztin 

 

1000 Dank an euch da draußen, wir sind so dankbar, erleichtert und voller Hoffnung.  Nun heißt es Daumen drücken für einen hoffentlich positiven und nachhaltigen Heilungsprozess.

 

Bilder der kleinen Schönheit folgen in Kürze :D!

 

Glückskatze Ruby in großer Not

 

Aus schlechtester Haltung befreit, soll eigentlich ein neues Leben beginnen, doch das Schicksal meint es nicht gut.

 

Dass einen die Bezeichnung „Glückskatze“ nicht vor großem Unglück schützen kann, das muss British-Kurzhaar-Mixdame Ruby schon ihr ganzes Leben lang leidvoll am eigenen Leib erfahren. Gemeinsam mit ihren Leidensgenossen aus schlechtester Haltung, medizinisch unterversorgt und verwahrlost befreit, kam sie im Juni 2015 in das Tierheim in der Caasmannstraße. Hier stellte der hinzugerufene Tierarzt schnell fest, dass die etwa 2012 geborene Ruby an einem extremen und eitrigen sowie schmerzhaften Nickhautdrüsenvorfall litt, der durch eine auf Augenheilkunde spezialisierte Tierärztin behandelt wurde und zwei Operationen in der Tierklinik erforderte. Über 1000 Euro waren notwendig, um der schüchternen Katzendame ein Leben ohne Schmerzen und normales Sehen zu ermöglichen. Nach langwieriger Behandlung schien alles gut, Ruby durfte in eine Katzenstube umziehen und sollte nach der Freigabe durch die alte Besitzerin ein neues Zuhause finden. Doch dann der Schock: Ruby begann vor 14 Tagen ihr linkes Auge zu zukneifen. Nach erfolgloser Behandlung einer vermuteteten Bindehautentzündung wurde sie erneut der Augenexpertin vorgestellt. Ihre Diagnose: Eine sogenannte Hornhautnekrose, also eine Veränderung der Hornhaut, die nicht nur mit starken Schmerzen einhergeht, sondern unbehandelt sogar dazu führt, dass das Auge ausläuft. Behandelt werden kann das nur durch eine Operation, bei der die erkrankte Hornhaut abgetragen und im schlimmsten Fall – und so auch bei Ruby – Hornhaut in einer zweiten Operation verschoben wird, um ihr ein schmerzfreies Leben und normales Sehen zu ermöglichen. Neuer Kostenpunkt: 540 Euro. „Das sind Kosten, die wir uns einfach nicht leisten können“, so Claudia Vogel, erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel (TSV) verzweifelt, denn die Zeit drängt, die Operation muss schnellstmöglich durchgeführt werden, um Ruby von ihren Schmerzen zu befreien. „Zudem suchen wir ganz dringend eine Pflegestelle für Ruby in der sie sich nach der Behandlung erholen und vielleicht sogar bleiben kann, denn der Stress im Tierheim ist für die liebe, wenn auch anfangs sehr schüchterne Ruby viel zu viel und kann dazu führen, dass auch noch das andere Auge wieder krank wird“, so Claudia Vogel weiter. Wer dabei helfen möchte, dass auch Ruby endlich das schmerzfreie und glückliche Katzenleben führen kann, das sie verdient hat, findet alle notwendigen Daten im Infokasten. Tierfreunde, die Ruby gern bei sich aufnehmen möchten – Ruby eignet sich für die reine Wohnungshaltung, idealerweise vielleicht sogar mit einem gesicherten Balkon – melden sich im Tierheim in der Caasmannstraße unter 03381/304140 (AB ist geschaltet) oder per Mail an info@tierheim-brandenburg.de.

Im Namen von Ruby sage ich allen tierlieben Menschen schon einmal von ganzem Herzen Dankeschön für ihre Unterstützung“, so Claudia Vogel abschließend.

 

Spendenkonto

Wer Ruby helfen möchte, hier alle notwendigen Daten:

Tierschutzverein Brandenburg

Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE 2516 0500 0036 0100 0848

BIC: WELADED1PMB

Verwendungszweck: Ruby

 

Der TSV sagt allen tierlieben Menschen in Rubys Namen für ihre Hilfe und von Herzen Dankeschön!

 

 

 

 

 

 

Vielen lieben Dank den Spendern von Farbe, und vielen anderen tollen Sachen, zur Verschönerung unseres Tierheimes.

 

Hier darf ich persönlich DANK sagen:

Josy & Eike, Viola & Achim, Lea Krause, Jessica, Kristin Friese, Mandy Thiel & Tapeterie und Malerei Melchior in Berlin - Wilmersdorf, Claudia Nietfeld und natürlich der Mel!

 

Und die Anfänge unserer Malkunst seht ihr auf den nachfolgenden Bildern.

Herzlichen Dank Mel, Josy und Eike... es war so lustig!!

Wir möchten uns an dieser Stelle recht recht herzlich bei allen Tierfreunden bedanken, die uns Woche für Woche mit ihren Spenden unterstützen. Ohne euch wäre Vieles unmöglich - Wir sind froh und dankbar, dass es euch da draußen gibt!!! Von ganzem Herzen: DANKESCHÖN

Und auch die REWE Spendenbox war wieder prall gefüllt.

Herzlichen Dank im Namen unserer kleinen und großen Fellnasen an alle fleißigen Spender!

"Sie waschen, sie waschen.... sie waschen

den ganzen Tag...... "

Eine Welle der Hilfe überrollte uns in Sachen Waschmaschinen und Trockner. So dürfen wir uns über einige gebrauchte, funktionstüchtige Geräte freuen, die uns liebe Tierfreunde auf unterschiedlichen Wegen zur Verfügung stellten und stellen. Auch den fleißigen Fahrern, die uns spontan und zuverlässig ihre Hilfe angeboten haben, sei an dieser Stelle von ganzem Herzen gedankt. Dank eurer Unterstützung können wir nun unseren Wäschebergen den Kampf ansagen und unsere Schützlinge dürfen sich auch weiterhin über warme, weiche Kuscheldecken freuen :-)

Elisa bringt Spaß und Freude ins Katzenhaus

Eine besonders große Tierfreundin ist Elisa, die uns an jedem Dienstag gemeinsam mit ihrer Omi besuchen kommt... bzw. weniger uns, als vielmehr unsere Katzen. So unterstützen Elisa und ihre Omi nicht nur tatkräftig Tierpflegerin Silke, sondern sie kümmern sich ganz intensiv um unsere Schützlinge. Schmusen, streicheln, spielen ... Fürsorge satt - das Katzenhaus jubelt und wir sagen einen ganz, ganz lieben Dank im Namen der Tiere und der Menschen.

Elisa mit Katze Pauline

Tierliebe weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus...

Einmal mehr ist bewiesen: "Tierliebe verbindet Herzen und Menschen". Wir senden daher ein ganz liebes, riesengroßes und begeistertes DANKESCHÖN aus dem Tierheim Brandenburg an der Havel in die Fressnapf-Filiale München/Pasing, wo diese zwei tierlieben Mitarbeiterinnen nicht nur ein großes Herz bewiesen haben, sondern sich vor allem viel Mühe und Arbeit machten, um unseren Brandenburger Schützlingen einen Weihnachtsgruß zu senden der es in sich hatte. Zwei Pkw-Fahrten waren nicht ausreichend, um den Münchner-Weihnachtsgruß zu uns zu bringen. Die Tierpflegeraugen leuchteten und jedes Katzen- und Hundeherz schlug höher in Anbetracht der vielen Leckereien und vor allem hochkarätigen Festtagsschlemmereien, die garantiert noch lange nach Weihnachten für Freude in den Futternäpfen sorgen.

 

Ein ebenso großes Dankeschön gilt Natalia von Schlippe, die mit ihrer Mitgliedschaft, ihrem Engagement und ihrer Tierliebe ein Stück Brandenburg mit ins große München genommen hat.

 

Wir danken euch von ganzem, ganzem Herzen.

Merry Christmas ...

wir haben lange überlegt, aber uns fehlen in Anbetracht dieses Spendenberges einfach die Worte!!! Vielen, vielen lieben Dank euch großartigen, liebevollen und treuen Tierfreunden da draußen!!! Was wären wir ohne euch?

Von Herzen: DANKESCHÖN

Ein besonderes DANKESCHÖN

Bodo Kaßau mit Tierheimleiterin Madleen Gieseler sowie Katze Mocca

Unser besonderer Dank gilt dem "Wuster-Service Meisterbetrieb Bodo Kaßau - Bauausführungen aller Art" für eine Spende in Höhe von 2.000 €. Wir sind überglücklich!!! Das Geld wird dringend für notwendige Bauarbeiten im Tierheim benötigt und wird somit für ein Stück mehr Lebensqualität der Tierheimtiere sorgen. Vielen, vielen Dank im Namen unserer Schützlinge.

Liebe Tierfreunde,

 

es ist einmal mehr an der Zeit DANKE zu sagen! Vielen Dank an all die großen und kleinen Nikolausmänner- und -frauen, Wichtel und Elfen da draußen, die uns mit ihren Spenden per Päckchen, persönlich oder auch in unseren Spendenboxen überraschten.

 

Wir sind überwältigt, dankbar und auch ein bißchen stolz darauf, dass euch unser tierischer Adventskalender gefällt und er so auch unseren Schützlingen echte Freude bereiten kann.

 

DANKESCHÖN!!!!!

Letzte Aktualisierung der Homepage war am:

24.11.2017

Aktuelle FUNDTIERE

Aktuell  VERMISSTE Tiere

Aktuelle Tierbestandszahlen:

33 Hunde

86 Katzen 

4 Kleintiere

Wer helfen möchte, aber nicht weiß wie, findet ganz einfach per Klick auf unseren Wunschzettel einige Ideen und Anregungen.

Kater Caasi informiert:

Von wegen schwarze Katzen werden immer übersehen ... heute ist Pami`s großer Tag - Leb wohl Tierheim :-)

 

Neuigkeiten aus dem neuen Zuhause schicken Elvis&Eddy

Und auch Kasim geht es richtig gut: Lieblingshobby: KUSCHELN!!

 

Dori hat sich aus ihrem neuen Zuhause gemeldet. Schnurren und kuscheln ist das Größte!

 

Schaut nur wie gut es uns geht... Lita&Jackie (möchten jetzt Minka und Mieze genannt werden), aber auch Cosmo und Amigo haben es so richtig gut erwischt und fühlen sich Katzenwohl... 

 

Enno & Flint lassen uns an ihrem Katzenleben teilhaben und senden liebe Grüße aus ihren Familien.

 

Tierische Grüße erreichen uns von Beethoven, Cleo und AlKatzone!

Und auch Estelle (jetzt Ella genannt) schnurrt uns zu. 

 

 

zooplus.de

Klick einen der Button und unterstütze das Tierheim mit deinem normalen Einkauf. Von ganzem Herzen: 

DANKESCHÖN!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein Brandenburg an der Havel e.V.
Bankverbindung: Mittelbrandenburgische Sparkasse
BIC: WELADED1PMB - - IBAN: DE 2516 0500 0036 0100 0848