Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.
Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.

Katzen über 5 Jahre 

Bitte beachten Sie, dass alle Beschreibungen hauptsächlich aus der Beobachtung der Tiere im Tierheim, stellenweise in Pflegestellen resultieren. Nur in seltenen Fällen liegen Angaben der Vorbesitzer vor. Eine verbindliche Aussage, wie sich die Tiere im neuen Zuhause entwickeln werden, kann insofern nicht getroffen werden. Die Texte werden im Verlauf des Tierheimaufenthaltes immer wieder angepasst. Altersangaben bei Tieren unbekannter Herkunft basieren auf der Grundlage tierärztlicher Schätzungen.

Katzenmädchen "Duffy" wurde etwa 2011 geboren und ist ein kleiner Freigeist. Will heißen: Duffy muss bereits einige Zeit in Freiheit gelebt haben und hatte zunächst Mühe sich im Tierheim zurecht zu finden. Mittlerweile hat Duffy das "nervöse bis stürmische" Schmusen für sich entdeckt - noch unsicher schleicht sie um die menschlichen Beine, schmeißt ihren kleinen Schnurrmotor an und erschreckt zuweilen vor der eigenen Courage. Wir suchen für das schwarz-weiße Katzenmädchen einfühlsame und geduldige Menschen, die der kleinen Dame nicht nur die nötige Zeit zum Auftauen schenken, sondern auch Vertrauen und vor allem Verständnis. Wir gehen davon aus, dass Duffy zu ihren Bezugspersonen eine enge Bindung aufbauen wird, auf dem Weg dorthin ist Duffy durchaus mit Futter (Leckerlistangen) und vor allem ihrem Lieblingsspielzeug dem gemeinen Federwedel bestechlich. Nach einer gewissen Eingewöhnungsphase möchte Duffy natürlich gern auch ihre Natur ausleben, weshalb ihr im neuen Zuhause Freilauf nach der Eingewöhung, in eher ruhigerer, ländlicher Gegend zur Verfügung stehen sollte.

 

Duffy ist kastriert, entwurmt und geimpft.

Kater Bärchen hat es nicht leicht. Anfang 2018 musste der kleine Katermann Pflicht-Quartier im Tierheim nehmen und fühlt sich hier sichtlich unwohl. Bärchen zeigt sich bei uns schüchtern und zurückgezogen, so brauchte er eine längere Zeit um sich einzuleben und Vertrauen zu fassen. Besonders wichtig sind für ihn daher feste Bezugspersonen und ein ruhiges Umfeld ohne kleine Kinder und fernab von Stress und Hektik. Der etwa 2007 geborene Katersenior freut sich trotz seiner Schüchternheit über Freilauf nach der Eingewöhnung sowie viele gemütliche Schlafplätze und Rückzugsmöglichkeiten. Für Bärchen wäre ein gesichertes eher ländliches Leben mit großem Hof oder Garten ideal. Seine neuen Menschen sollten neben Katzenerfahrung, vor allem Geduld, Einfühlungsvermögen und Zeit mitbringen sowie willens und in der Lage sein, dem kleinen schwarz-weißen Katermann ohne Druck und zu hohe Erwartungen, Vertrauen in die Welt zu schenken. Dass sich Vertrauen lohnt beweist Bärchen bereits jetzt und fordert sich von ihm vertrauten Tierpflegern Streicheleinheiten ein. 

 

Bärchen ist geimpft und kastriert.

Fee mit ihren magischen grünen Augen und der unverwechselbaren Fellpracht wurde etwa 2012 geboren und gelangte als Fundtier zu uns. Die kleine Katzendame mit dem großen Ego wünscht sich von Herzen Dosenöffner ganz für sich allein und hat wenig Lust ihr Domizil oder ihre Herzensmenschen mit Artgenossen zu teilen. Fee schmust und kuschelt grundsätzlich gern, geht jedoch - ganz Katze - auch gern schon einmal ihrer eigenen Wege. Im neuen Zuhause wünscht sich Fee daher Freilauf nach der Eingewöhnung, mit vielen Streichelstunden aber auch genug Raum, um sich selbst "entfalten", dem Alltag hin und wieder entfliehen und die Seele baumeln lassen zu können.

 

Fee ist geimpft, kastriert und gechipt.

Unser Paule  wurde etwa 2013 geboren und ist von eher schüchternem Gemüt. In ihm steckt jedoch  ein verkuschelter, liebevoller Schmusekater, den er bei entsprechendem Vertrauen und nach einer gewissen Eingewöhnung, auch gern präsentiert.  Wir suchen für Paule ruhige, einfühlsame Menschen ohne kleine Kinder, die Paule den Vertrauensvorschuss geben, den er so dringend braucht und den er seinen Herzensmenschen mit Sicherheit schon ganz bald mit viel Liebe danken wird. Nach der Eingwöhnung wünscht sich Paule Freilauf in eher ruhigerer, bestenfalls ländlicher Gegend. Paule kennt Artgenossen und hat grundsätzlich kein Problem mit diesen, sucht jedoch auch keinen intensiven Kontakt.

 

Paule ist kastriert und geimpft.

Die im Mai 2012 geborene Arika wurde von einem anderen Tierheim übernommen und war dort von kleinauf und als "Halbwildling" untergebracht. Bei uns angekommen, zog die hübsche Schwarz-Weiße in eine Katzenstube und erfährt hier besondere Betreuung. Spiel-, Leckerli- und Streicheltherapie lautet das Rezept für unsere Halbwildlinge - welches mittlerweile die ersten Erfolge zeigt. Arika läuft nicht mehr sofort weg, nimmt Leckerlis aus der Hand, spielt sehr gern mit dem Federwedel und ist recht neugierig. Sie ist aber dennoch sehr schüchtern bis panisch in Gegenwart des Menschen. Zudem versteht sie sich einfach wunderbar mit ihren Artgenossen, diese werden angeschmust und freudig begrüßt.

 

Wer baut Arikas Vertrauen aus und nennt einen netten Stubentiger sein Eigen, der Arika an seiner Seite haben möchte? Arika benötigt im neuen Zuhause später sicheren Freilauf.

 

Arika ist kastriert und geimpft.

 

 

Erin mit dem "Schmunzelmund"

Erin wurde im September 2012 geboren und lebte zunächst in einem anderen Tierheim, bevor sie zu uns gelangte. Die schwarz-weiße Katzendame mit den vielen weißen Stichelhaaren und der wunderschönen Zeichnung zählt leider zu unseren halbwilden Zöglingen. Erin bewohnt daher eine Katzenstube, in der sich die Tierpfleger intensiv - in Form von vorsichtiger Kontaktaufnahme (Anwesenheit, Leckerlis, Spieltherapie) - mit ihr beschäftigen. Die Arbeit trägt auch erste Früchte - die Katzendame interessiert sich schon sehr  für den Federwedel - ihr Blick ist offener und nicht mehr ganz so scheu.  Ob Erin jedoch jemals eine echte Schmusekatze wird - können wir heute noch nicht mit Gewissheit sagen. 

 

Ein schöner Bauernhof mit festem Rückzugsort und regelmäßiger Versorgung (!) wäre für Erin daher ein idealer Lebens- und Wohnort. Hier benötigt sie eine feste Bezugsperson, die das bereits begonnene Training ausbaut. Erin ist zwar mit anderen Katzen in einer Stube aber möchte dort lieber für sich sein. Sie ist kastriert, gechipt und geimpft. 

Hilde wurde etwa 2007 geboren und gelangte in gesundheitlich schlechtem Zustand ins Tierheim. Hier wurde sie zunächst ein wenig aufgepäppelt und bezog sodann eine Katzenstube. Leider zieht sich die wunderschöne grau-rote Tigerkatze sehr zurück und leidet unter dem Zusammenleben mit Artgenossen. Wir suchen daher pfötchenringend ein ruhiges Zuhause bei einfühlsamen und katzenerfahrenen Menschen. Vorzugsweise erhält Hilde Freilauf nach der Eingewöhnung mindestens jedoch eine große Wohnung mit vernetztem Balkon. 

 

Hilde befindet sich inzwischen in einem gesundheitlich guten Zustand, auch die veranlasste Blutuntersuchung war unauffällig. 

 

Hilde ist geimpft und gechipt.

Der Kastrationsstatus ist unklar.

Die hübsche Cicilia ist sehr zurückhaltend und sucht geduldige Katzenfreunde, die ihr das Schmusen noch beibringen bzw. ihr ein Katzenleben auf dem Lande ermöglichen.  Menschen die akzeptieren, dass Cicilia nicht unbedingt Schmusekatze werden möchte, sondern lieber Mäuschen jagt und ein ausgiebiges Sonnenbad nimmt. Cicilia kennt ihre Artgenossen, jedoch entscheidet hier die Sympathie.  Wird sie Zweittier, so kann sie gern gemeinsam mit Collien in ein neues Zuhause ziehen. Hier muss ihr später Freilauf zur Verfügung stehen.

 

Cicilia wurde im Juli 2012 geboren, ist kastriert, geimpft und gechipt. 

Die schüchterne Katzendame Collien ist am 10.06.2012 geboren, kastriert und stubenrein. Collien ist recht neugierig und verbindet mit dem Menschen vor allem Eines: Futter und Leckerli. Streicheln lassen möchte sie sich jedoch bisher nicht.

Wir suchen für Collien ein selbstbestimmtes Zuhause gern als "Bauernhofkatze" mit fester Versorgung und idealerweise gemeinsam mit ihrer Freundin Cicilia. 

 

Collien ist gechipt, kastriert und geimpft.

Katzendame Irma stammt aus einer behördlichen Kastrationsaktion und lebte mit etwa 30 weiteren unkastrierten Tieren unter widrigen Umständen auf einem verwahrlosten Hinterhof. Ausreichende Verpflegung und tierärztliche Versorgung (?) - Fehlanzeige. Nach erfolgter Kastration zog Irma zunächst in eine Pflegestelle und wurde ein wenig aufgepäppelt - eine Zeit die die kleine Dame in höchstem Maße genoss. Im Anschluss daran zog sie jedoch ins Tierheim ein, wo die etwa 2007 geborene Katzendame sehr zurückgezogen lebt. Irma ist schlichtweg mit der Situation überfordert, denn dass sie wie keine Zweite schmusen und schnurren kann, wissen wir bereits sehr genau aus ihrer Pflegestelle. Alles was die kleine Grautigerin benötigt ist Ruhe, Geduld und ein wenig Eingewöhnungszeit. Irma kennt andere Katzen und toleriert diese auch in unmittelbarer Nähe. Wir suchen für Irmchen ausgeglichene Katzenfreunde, die sie ohne Druck einfach ankommen lassen und auf ihr wahres Potenzial vertrauen. Irma benötigt im neuen Zuhause Freilauf nach der Eingewöhnung, da sie diesen bereits kennenlernen durfte und nicht mehr missen möchte.

 

Irma ist kastriert und geimpft.

"Mirena" ist der Schatten der die Nacht durchflattert und das obwohl sie eigentlich schmusen kann. Es hilft nichts, im Tierheim zeigt sich Mirena oft noch schüchtern und unsicher. Bei ihr vertrauten Pflegern taut sie jedoch auf, kommt neugierig vorbei schauen und wenn man es dann in ihre Nähe geschafft hat, kuschelt sie sogar.  Wir suchen für Mirena, die etwa 2012 geboren wurde, einen ruhigen, katzenerfahrenen Haushalt. Mit Menschen, die Mirena Zeit zum Auftauen geben. Unser kleiner schwarzer Wonneproppen, freut sich in jedem Fall über Freilauf nach der Eingewöhnung.

 

Mirena ist geimpft, der Kastrationsstatus ist noch nicht abschließend geklärt.

 

Schulterspringerin Lori wurde etwa 2010 geboren und beansprucht die volle Aufmerksamkeit des Menschen. Die kleine Dame ist nicht nur sehr verschmust, nein sie ist auch sehr intelligent, kann Türen öffnen und versteht es sich durchzusetzen. Dies bedeutet:  Lori zeigt deutlich, wenn ihr etwas nicht passt und scheut sich leider nicht davor, ihren Willen unter Einsatz ihrer Krallen durchzusetzen - so verteidigt sie zum Beispiel ihren Futternapf.  Lori benötigt aus diesem Grund konsequente Menschen und nur reduzierte, vom Menschen gesteuerte Ansprache. Sie darf zu keinem Zeitpunkt das Gefühl haben, die Kontrolle über ihre Zweibeiner zu gewinnen. Gesucht werden ruhige, erfahrene Katzenmenschen, die es verstehen mit solchen "Diven" umzugehen, sich nicht beeindrucken lassen und Lori die eine oder andere Erziehungsmaßnahme gönnen. Nur so kann Lori lernen zu entspannen und sich andere Ventile zu suchen - im neuen Zuhause soll ihr daher auch unbedingt Freilauf zur Verfügung stehen. Für Kinder eignet sich Lori nicht.  

Lori ist kastriert und geimpft.

 

Der selbstbewusste Nicky ist eine Seele von einem Kater, jedoch mit der Tierheimsituation sehr überfordert. So zieht sich der etwa 2004 geborene Kater gerne mal zurück, wenn zu viel Trubel um ihn herum ist. Ansonsten ist Nicky sehr verschmust und anhänglich. Der Schnurrmotor wird dann nicht mehr ausgestellt. will heißen: er freut sich über jede streichelnde Hand, die in der Nähe ist. Auch über Leckerlis freut sich der kleine Mann sehr. Der schwarz-weiße Kater ist ein absolutes Einzeltier. Wir suchen für Nicky dringend ein ruhiges Zuhause mit festen Bezugspersonen, viel Ansprache und Kuscheleinheiten. Hier sollte ihm Freilauf nach der Eingewöhnung zur Verfügung stehen.

 

Nicky ist kastriert, gechipt und geimpft. 

"Momo"  ist eine grundsätzlich freundliche, aufgeschlossene Katzen-Diva, die 2008 das Licht der Welt erblickte. Die kleine Dame reagiert sehr gut auf menschliche Ansprache, schmust und kuschelt gern. Aus ungeklärtem Grund, bricht Momo jedoch Streicheleinheiten recht grob und abrupt ab, weshalb sie sich nicht für kleine Kinder eignet. 

 

Vielmehr suchen wir für Momo Katzenfreunde, die die kleine Katzendiva und ihre Eigenart nehmen wie sie ist. Idealerweise steht ihr im neuen Heim Freilauf nach der Eingewöhnung zur Verfügung. Momo sucht ein selbstbestimmtes, ruhiges Leben in menschlicher Nähe und ohne andere Tiere im Haushalt.

 

Momo ist kastriert und geimpft.

"Caasi" weiß eine besondere Geschichte - in Anlehnung an die Geschichte vom Goldlöckchen und den drei Bären oder auch Schneewittchen - zu erzählen und trägt ihren Namen  nicht ohne Grund.  Die etwa 2007 geborene Katzendame lief uns nämlich direkt im Tierheim zu - ob sie hier ausgesetzt wurde oder tatsächlich zugelaufen ist, können wir nicht mit Gewissheit sagen.  Dafür jedoch, dass Caasi es in unserem Strohlager äußerst gemütlich fand, Gesellschaft an unserem Katzenaußengehege suchte und unsere Tierpfleger halb verhungert um Futter anbettelte. Natürlich durfte Caasi bei uns bleiben, wurde gesundheitlich versorgt und aufgepäppelt, so dass selbstverständlich auch unser "Tierheimmaskottchen" an dieser Stelle vorgestellt werden und die Chance auf ein neues Zuhause bekommen soll. Caasi ist äußerst souverän, gesprächig und ausgeglichen - auch im Zusammenleben mit Artgenossen - schmust und kuschelt bei Vertrauen sehr gern. Die kleine, schon ältere Katzendame sucht ein ruhiges Zuhause mit Freilauf nach der Eingewöhnung sowie liebevolle, kuschelbereite Menschen. Caasi kommt auch als Einzelkatze gut zurecht.

 

Caasi ist kastriert, gechipt und geimpft.

Die rüstige Johanna wurde 2007 geboren und zeigt sich gegenüber Menschen sehr aufgeschlossen, lieb, verschmust, neugierig und gesprächig. Johanna bindet sich eng an ihre Menschen, so gibt es für sie nichts Schöneres als ausgiebige Kuschel- und Streicheleinheiten. Nichtsdestotrotz neigt unser sympatisches, wenn auch sensibles "Kuchenzähnchen" bei Stress dazu, sich in Kuschelhöhlen und Körbe zu verkriechen und  hier durch temporäre Unsauberkeit ihren Unmut Kund zu tun. Ein Problem, dass bei entsprechend ruhiger Umgebung, Sicherheit, genügend Ansprache und Zeit für die kleine Dame aber vermeidbar sein sollte. So hat sich Johanna im Tierheim mittlerweile eingelebt und benutzt auch die Katzentoilette. Wir suchen für Johanna einfühlsame, ruhige Menschen die mindestens über eine Wohnung mit gesichertem Balkon inkl. vieler gemütlicher Kuschel- und Schlafplätze verfügen, noch besser wäre sogar: Freilauf nach der Eingewöhnung. Sie sollte als Einzeltier gehalten werden.

 

Johanna ist kastriert und geimpft.

Spike ist schon ein bisschen älter und wurde etwa 2004 geboren. Der charmante Schwarzpelz ist jedoch noch gar nicht so "alt", wie er einem im ersten Moment erscheint. Während er zu Beginn seiner Tierheimzeit stark humpelte, zeigt er sich mittlerweile altersentsprechend fit wie ein Turnschuh. 

Im Tierheim genießt der Katermann das Außengehege und ist viel draußen unterwegs. Auf seine Artgenossen ist er dabei jedoch ganz und gar nicht angewiesen und sieht diese lieber aus der Ferne. Ganz anders stellt sich dies für die zweibeinige Bevölkerung dar. Denn: Für ein paar Streicheleinheiten von seinem geliebten Menschen verfolgt Spike seinen Dosenöffner laut schnurrend und ankuschelnd auf Schritt und Tritt, um auch ja bloß gesehen zu werden. Für Spike suchen wir ruhige Menschen mit viel Zeit zum Kuscheln und liebhaben sowie einem großen Garten oder vergleichbaren Haltungsbedingungen.

 

Spike ist kastriert, entwurmt und geimpft.

 

 

Sie haben Interesse an einer unserer Katzen oder noch Fragen zu einer Katze? Dann rufen Sie einfach an oder schreiben uns eine Email.

Telefon: 03381-304140 (Sie erreichen uns grundsätzlich von Mo.-Fr. in der Zeit von 10-12 Uhr und 14-16 Uhr. Sie hatten kein Glück? - Kein Problem, hinterlassen Sie uns einfach eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer, wir rufen gern zurück.)

 

Email: info@tierheim-brandenburg.de

Weitere Katzen finden Sie in den Kategorien:

 

Katzen bis 5 Jahre

 

Tierheimkatzen in Pflegestellen

Letzte Aktualisierung der Homepage war am:

09.12.2018

 VERMISSTE TIERE

u.a. vermisst Ferdi und Pepe

Aktuelle Tierbestandszahlen:

35 Hunde

75 Katzen 

4 Kleintiere

Wer helfen möchte, aber nicht weiß wie, findet ganz einfach per Klick auf unseren Wunschzettel einige Ideen und Anregungen.

Kater Caasi informiert:

Noch eine tierische Vorweihnachtsfreude... Cookie hat die passenden Dosenöffner gefunden... wir geben die Kleine sehr gerne ins neue Heim und wünschen eine tolle gemeinsame Zeit!

 

Oh welch Freude... Naseweiß und Nierenkater Vivaldi können ihr großes Glück noch gar nicht richtig fassen... es heißt jetzt - ab nach Hause und verwöhnen lassen!

 

Katze Kylie und Powerpaket Silvester haben heut ihren großen Glückstag und sind auf dem Weg in ihr neues Zuhause!

 

Nun aber schnell Pepe... Kuscheldecke eingepackt, neues Geschirr umgelegt und ab nach Hause zu den neuen Dosenöffnern.

 

Casanova lässt seinen Charme spielen und erobert die Herzen seiner Zweibeiner. Alles alles Liebe im neuen Zuhause.

 

Was für eine schöne Überraschung, Post von unserem Herznasenbärchen Bentley... vielen vielen lieben Dank und einen extra großen KUSCHLER für dich.

zooplus.de

Klick einen der Button und unterstütze das Tierheim mit deinem normalen Einkauf. Von ganzem Herzen: 

DANKESCHÖN!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein Brandenburg an der Havel e.V.
Bankverbindung: Mittelbrandenburgische Sparkasse
BIC: WELADED1PMB - - IBAN: DE 2516 0500 0036 0100 0848