Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.
Willkommen im Tierheim des Tierschutzvereins Brandenburg an der Havel e.V.

Belehrung Gassigänger

Mit Ihrer Entscheidung sich als ehrenamtlicher Gassigänger für die Tierschutzarbeit einzusetzen, tragen Sie einen wertvollen Beitrag dazu bei, unseren Hunden den Tierheimalltag zu erleichtern sowie die Vermittlungschancen der Tiere zu erhöhen.

 

Wir sagen daher herzlich Willkommen an Bord und vielen Dank!

 

Jedoch sind auch einige Regeln und Hinweise zu beachten, die den organisatorischen Ablauf im Tierheim, das Wohlergehen der Tiere sowie ein erfolgsversprechendes Gassigehen betreffen.

 

Das Gassigehen  ist regelmäßig Mi + Fr + So 13:30 - 16:30 Uhr möglich. Vorherige terminliche Anmeldungen sind hilfreich.

Bitte zeigen Sie stets Ihren Gassigängerausweis vor!

 

1. auszuführende Hunde werden durch den verantwortlichen Tierpfleger festgelegt

 

Gassigänge beruhen auf gegenseitigem Vertrauen zwischn Tierpfleger und Gassigänger. Die Hinweise der Mitarbeiter zum Umgang mit den Tieren sind daher unbedingt zu befolgen.

 

Sollten während des Spaziergangs Auffälligkeiten auftreten ist das TH-Personal zu informieren (bei plötzlichen Lahmen oder akuten Erbrechen, wässrigem/blutigem Durchfall wird der Hund umgehend zum TH zurück gebracht)

 

2. Witterungsbedingungen

 

Bei Sturm, Hagel und Temperaturen > 26°C im Schatten findet zum Schutz von Mensch und Tier kein Gassi statt! Bei wärmeren Temperaturen sind zudem lange Spaziergänge oder das Radfahren zu unterlassen; Hunde die relativ entspannt auf Wasser reagieren dürfen sich an der Schleppleine abkühlen. Wasserverrückte Hunde hingegen dürfen bei wärmeren Temperaturen nicht baden gehen, da sie zu schnell überhitzen und der Körper zu stark überlastet wird (lebensbedrohlich - Kreislaufzusammenbruch, Hitzschlag)

 

3. Beschäftigung beim Gassigehen

 

Gassi soll in erster Linie Ruhe und Abwechslung vom stressigen TH-Alltag bringen. Weiterhin sollen ein gesunder Sozialkontakt zum Menschen (keine zu enge Bindung),  die sinnvolle Beschäftigung, Umweltsozialisierung, Fellplege und medizinisches Training, das Erlernen und Festigen von Grundkommandos sowie die Übung von Alltagssituationen im Fokus stehen.

 

Nasen- und Kopfarbeit:

 

Es gilt: 10 Min Nasen- oder Kopfarbeit so auslastend wie 30 Minuten Radfahren, Rennen etc.

Bsp: Futtersuche im Gras, ggf. suchen von Futterbeutel oder Ball (ohne werfen)

 

Grundsätzlich gilt: Hunde NICHT füttern

Im Einzelfall kann zu Trainingszwecken beim Pfleger nach etwas Futter gefragt werden, so dass die Futterration nicht unnötig und vor allem ungesund erhöht wird. 

 

Ableinen ist NICHT gestattet

Zum abgesicherten Freilauf nutzen Sie bitte eine Schleppleine (Jagd, Erschrecken vor Knallen, Autos o.Ä.). Einige Schleppleinen sind im TH vorhanden.

 

4. Prinzip der gegenseitigen Rücksichtnahme

 

Hinterlassenschaften hat JEDER Gassigänger mitzunehmen (Stadtordnung) – Kot-Beutel gibt es im TH.

Der direkte Kontakt mit anderen Hunden, Kindern, Passanten, Joggern, Radfahrern ist zu meiden.

 

 

5. weitere Hinweise

 

Personen unter 18 Jahren dürfen keine Tierheimhunde führen.

Das Führen eines Hundes in Schwangerschaft ist untersagt (Verletzungen durch Anspringen, Übertragen mgl. Krankheiten)

Letzte Aktualisierung der Homepage war am:

18.04.2019

 VERMISSTE TIERE

u.a. vermisst Ferdi und Pepe

Aktuelle Tierbestandszahlen:

39 Hunde

45 Katzen

3 Kleintiere

Wer helfen möchte, aber nicht weiß wie, findet ganz einfach per Klick auf unseren Wunschzettel einige Ideen und Anregungen.

Kater Caasi informiert:

Neuigkeiten 2019 gibt es von:

 

Irma

Rosalie

Feivel & Kinan

Cookie

Welli Gang

Max & Moritz

Donna

Jack

Neues Jahr...neues Glück...

 

Superschmuser Snickers hat das Herz seiner neuen Menschen im Sturm erobert und durfte sein Köfferchen packen...  alles, alles Gute kleiner Mann!

 

Stuart Little und Cito ändern ihre Wohnanschrift und ziehen voller Glück ins neue Zuhause. Wir wünschen Euch alles, alles Liebe und freuen uns von euch zu hören :-)

 

Der kleine Wirbelwind Phoebe ist in ihr neues Zuhause gezogen. Wir wünschen dir ganz viel Spaß!

 

Wir haben`s geschafft... `Tinkerbell & Diamond sowie Bärchen und auch Yoko verabschieden sich und ziehen um. Alles Gute ihr kleinen Fellnasen!

 

Vier unserer Fellnasen haben es geschafft und dem Tierheim Lebwohl gesagt! Über ein neues Zuhause freuen sich Wilhelmine und Winnifred, Nicky und Irma... HURRA!

 

Suri, unsere schwarze Schönheit wurde immer übersehen... bis jetzt... nun hat auch Suri die passenden Dosenöffner gefunden!

 

An diesem Samstag schlug für Kaleo die große Stunde... viel Spaß im neuen Zuhause kleiner Katermann.

zooplus.de

Klick einen der Button und unterstütze das Tierheim mit deinem normalen Einkauf. Von ganzem Herzen: 

DANKESCHÖN!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierschutzverein Brandenburg an der Havel e.V.
Bankverbindung: Mittelbrandenburgische Sparkasse
BIC: WELADED1PMB - - IBAN: DE 2516 0500 0036 0100 0848